• Kursdauer2 Tage
  • Kursgebühr Auf Anfrage
  • Anbieter AeroImpulse

Description

Wir bieten Schulungen zum EASA Part 21G als Präsenz oder Online Training mit folgenden Schwerpunktlegungen entsprechend Ihrer individuellen Bedürfnisse an: Einführungs-/ Grundlagentraining, Refresher-/ Vertiefungstrainings, Delta-Schulungen Behördenzulassungen vs. DIN EN 9100:2018, Vorbereitung auf LBA-Anerkennungsgespräche für Accountable Manager und EASA Form 4 Halter Alle behördlichen Basisanforderungen (Paragraphen) werden thematisiert und jeweils um Praxisbeispiele und Hintergrundwissen ergänzt. Bei Bedarf wird ein besonderer Fokus auf die erstmalige Implementierung der EASA Anforderungen gelegt und entsprechende Umsetzungshinweise gegeben.

Information

Vorkenntnisse:

raining für Mitarbeiter luftfahrttechnischer Betriebe mit einer behördlichen Herstellungszulassung, QM-Beauftragte, Auditoren, sonstige QM Mitarbeiter

Language:

Deutsch

AeroImpulse

AeroImpulse zählt zu den Top-Trainingsdienstleistern im Bereich luftfahrttechnischen Qualitätsmanagements. Den Fokus bildet das Umfeld der EN-Zertifizierungen sowie EASA- und MIL-Zulassungen. Dabei gehört AeroImpulse zu den wenigen innovativen Anbietern, die nicht nur Präsenz-Trainings, sondern auch E-Learning als video-animierte Clips anbieten.

Der Anbieter dieser Webplattform übernimmt keine Haftung für die auf dieser Website abgebildeten Weiterbildungskurse. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte sind ausschließlich die Anbieter selbst verantwortlich.

Newsletter von unserem Partner Hamburg Aviation e.V.




Mit meiner Anmeldung über das Double-Opt-In Verfahren bestätige ich, dass ich den Newsletter von Hamburg Aviation e.V. erhalten möchte. Ich stimme diesbezüglich der Verarbeitung meiner Daten gem. den Bedingungen der Datenschutzerklärung zu. Meine Einwilligung kann ich jederzeit durch Klicken eines entsprechenden Links in jedem Newsletter von Hamburg Aviation e.V. widerrufen.


Qblue ist ein Verbundprojekt für eine zukunftsorientierte Weiterbildung am Luftfahrtstandort Hamburg, gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und durch die Behörde für Wirtschaft und Innovation.